Das wichtigste ist eine gute Einweisung der Anlage.

Das Nutzungsverhalten der Bewohner muss sich der neuen Anlage anpassen.

Die häufigsten Fehlalarme treten bei Anlagen auf bei denen die Rauchmelder direkt in einer Wohnungsnutzung montiert sind. Die Wohnungsnutzer müssen eine übermäßige Rauch- und Dampfentwicklung nach Möglichkeit verhindern. Beim Kochen muss eine Dunstabzugshaube (falls vorhanden) eingeschaltet werden. Wenn in der Wohnung häufig Zigaretten geraucht werden muss eine vernünftige Fensterlüftung (Stoßlüftung) von den Wohnungsnutzern vorgenommen werden.

Die Änderung des Nutzerverhaltens wird eine Vielzahl von Fehlalarme verhindern. Zu 100% verhindern kann man sie leider nicht!

Posted in: im Betriebszustand