Schaltschrank
Informationen
Typ: ST-SÜLA-FU- Downloads:
Datenblatt
Handbuch

Schaltschrank mit Frequenzumformer

Typ: ST-SÜLA-FU-

Typ: ST-SÜLA-FU-

Beschreibung

Steuerung mit Frequenzumrichter zur Regelung von Sicherheits-Überdruck-Lüftungsanlagen. Die Steuerung ist als verwindungsfreie Stahlblechkonstruktion erhältlich. Das Gehäuse sowie die Einbauten in Schutzart mind. IP 20.

 Technische Daten

  • Netzeingang 3×400 V / 50 Hz
  • 2,2 kW – 11 kW Anschlussleitung (andere auf Anfrage)
  • Abmessungen variieren je nach Ausstattung

Definition von Störungen

  • Ansprechen von Sicherheitseinrichtungen z.B. Leitungsschutz, Ausfall der Netzspannung,
  • Absinken der Steuerakkuspannung unter Grenzwert, Fehler auf überwachten Primärleitungen
  • Sammelstörung als potentialfreier Wechsler zur Weiterleitung an eine zentrale Stelle. Alle Sicherungen nach VDE-Gerätestromcharakteristik Elemente ab 63 A als NH-Sicherungen

Mindestumfang des Schaltschranks

  • Signallampen für alle Meldungen (Betrieb, Störung, Auslösung)
  • Drehstromeinspeisung mit Drehstromphasenüberwachung und Störauswertung
  • Steuerspannungsversorgungseinheit mit Ladegerät und Notstrombatterie gemäß VDE 0510, wartungsfrei für die Überbrückung bei Netzausfall bis zu 72 h
  • Motorsteuerung mit integrierter Drehzahlregelung zur druckabhängigen Ansteuerung des Überdruckventilators Stromart 3×400 V / 0-60 Hz

Anschlussmöglichkeiten

  • 20 Rauchmeldern oder 10 Rauchmelder + 1 BMA-Kabel
  • 10 RWA-Tastern mit Anzeige (Betrieb, Störung und Auslösung)
  • Alarmhupe- / Blitzleuchtenkombination zur optischen und akustischen Alarmierung
  • Stellmotor für Druckregelklappe (Polaritätswechsel = Richtungswechsel)

24 V DC bis 3,5 A , verzögerungsfreie Umschaltung

  • 20 Freilauftürschließern
  •  1 Lüftungstaster

Funktionen der Zentralsteuerung

Standardfunktionen

  • Regelung des Überdruckes durch permanente Druckmessung (je nach BA)
  • Ansteuerung von Freilauftürschließern
  • Anzeige der aktuellen Betriebszustände am Schaltschrank und im Feuertaster

Sicherheitsfunktionen

  • Überwachung der Netzeinspeisung
  • Pufferung der internen Steuerung für den Fall der Unterbrechung der
  • Netzeinspeisung bis zu 72 Stunden zur Gewährleistung der RWA-Funktion und Störmeldung
  • interne Überwachung primärer Schalt- und Steuerelemente Überwachung der internen Steuerspannung auf Mindestspannung
  • Überwachung auf Drahtbruch und Kurzschluss von Rauchmelder-, Feuertasterauslöse-, und Drucksensorleitungen
  • Überwachung von Stellmotor Druckreglung auf mehrpolige Unterbrechung.
  • optische und akustische Störungsanzeige durch Blitzleuchte, Hupe und Feuertaster
  • Blockierung des Lüftungstasters bei Auslösung und bei Störung

Notfunktionen

  • bei allmählichen Zusammenbruch der internen Steuerspannung
  • automatisches Öffnen der Druckregelklappe, Gewährleistung der RWA-Funktion
  • FU-Regelung innerhalb der einstellbaren Drehzahlgrenzen
  • einstellbarer Optimumspunkt bei Betriebsart FU
  • Wiederholung der Spülphase, wenn kein Druckaufbau zustande kam (je nach BA)
  • automatische Umschaltung auf Spülbetrieb bei wiederholter Auslösung RM-Linie 1 (je nach BA)
    • Gewährleistung der RWA-Funktion bei Unterbrechung Drucksensor, Auslösung des Leitungsschutzschalters des Ventilators, Störung Frequenzumrichter je nach Konfiguration

Komfortfunktionen (nicht aktiv im Alarmfall)

  • Manuelles Öffnen der Druckregelklappe zu Lüftungszwecken, wenn keine Störung vorliegt
  • Automatisches Schließen der Druckregelklappe über eine integrierte, einstellbare Nachlaufstörung