Waermegedaemmte-Jalousieklappe
Informationen
Typ: WJK

Wärmegedämmte Jalousieklappe

Typ: WJK

Wärmegedämmte Luftregel- und Absperrklappe

 

Das Bauteil ist in eine Rastergruppe unterteilt

- Rahmen und Lamellen aus Aluminium

- Lamellen mit auswechselbaren EPDM-Dichtungen

- gegenläufig gekoppelt über verdeckt eingebaute Zahnräder aus Aluminium-Druckguß

- Lagerteile aus PAGGF30 Kunststoff

- Antriebswelle(-n) aus verz. Stahl, Vierkant 13 mm

- mit Seitenabdichtung

- Rahmen (35 mm) ungebohrt

- Tiefe 125 mm

- Luftdicht nach DIN1946|4

- Betriebstemperatur max. 80°C

- Lamellen einseitig mit 10 mm PE-Bahnenware gedämmt

- U-Wert: 4,67W/m2,K

Typ: JK-WG / System: SÜLA / Fabrikat: FAHO (www.faho-kassel.de)

 

Die wärmegedämmte Jalousieklappe wird sehr häufig als Nachströmung für Entrauchungsanlagen genutzt. Die Jalousieklappe hat thermisch getrennte Lamellen und kann entweder ein- oder zweiseitig gedämmt werden. Bei Entrauchungsanlagen darf die Geschwindigkeit in der Klappe nicht größer 1m/s sein, da es ansonsten zu Verwirbelungen der Raucharmenschicht kommen könnte. Durch die relativ starken Lamellen kann man von einem Flächenverlust von 30-40% ausgehen (Größen abhängig).

Im geschlossenem Zustand werden Kältebrücken effektiv verhindert!

Anlagenzustand 1 Thermo1000

 

Bei Alarmierung über die Brandmeldezentrale werden die Klappen über Federrücklaufmotoren stromlos geöffnet

Anlagenzustand 2 Alarmierung1000

 

Im voll geöffneten Zustand kann die Luft für Entrauchungsanlagen (thermisch/mechanisch) nachströmen. Die Nachströmgeschwindigkeit darf nicht über 1m/s liegen, da es ansonsten zu Verwirbelungen kommen kann.

Anlagenzustand 3 Auslösung1000
Breitenach Wunsch
Höhhenach Wunsch
Gehäusetiefe125 mm
Gehäuseflansch25 oder 35 mm
Betriebstemperatur80 °C Isolierung